European PT Cruiser Forum (http://www.cruiserforum.com/bb/index.php)
- PT CRUISER - TECHNIK, ZUBEHÖR, UMBAUTEN - (http://www.cruiserforum.com/bb/board.php?boardid=300)
-- PT Cruiser - Technik, Tipps, Probleme und deren Lösung (http://www.cruiserforum.com/bb/board.php?boardid=7)
--- Motorkontrollleuchte mit Fehlermeldung P0420&P0171 (http://www.cruiserforum.com/bb/thread.php?threadid=32755)


Geschrieben von SoWCorE am 28.12.2011 um 11:35:

  Motorkontrollleuchte mit Fehlermeldung P0420&P0171

Hallo zusammen,
Bin neu hier und stelle mich so mal gleich mit einem Problem, Rat eurer Seite vor.
Bin der Marc, habe einen PT Cruiser 2,4 GT mit Prins Gasanlage vor einem Monat erworben und bin ganz Glücklich mit ihm, der Dicke ist Bj Ende 2003 und EZ 04/04 und die Gasanlage ist 2005 reingekommen.

So nun zum Problem, während des Fahrens im Gas betrieb ging plötzlich die Motorkontrollleuchte an in Dauer Anzeige ( nicht blinkend ). Zuhause angekommen den Code ausgelesen, P0171 ( Motor bekommt zu viel Sprit/Gas ). Dachte mir vielleicht muss der mal neu eingestellt werden und hab mir ein Termin geben lassen bei einem Örtlichen Gasanlagen Einbauer. In dieser Zeit ist aber die Motorkontrollleuchte von alleine wieder ausgegangen und somit dachte ich mir, Problem hat sich von alleine gelöst. Hatte hier im Forum auch gelesen das diese Fehlermeldung schon einige hatten, die Motorkontrollleuchte auch von alleine ausgegangen ist und danach nie wieder Probleme hatten. Also Termin abgesagt und freute mich.

Nun ca 1 Woche später ging die Motorkontrollleuchte wieder an, diesmal P0420 ( Lamdasonde Bank 1 ) und dazu P0171
Nun frage ich mich, ist der erste Fehler schon passiert da die Lamdasonde ein weg hat oder ist vielleicht die Gasanlage doch verstellt und der Fehler ist deswegen wieder aufgetreten?
Zum anderen wenn ich jetzt die Lamdasonden austausche, sollte man dann direkt beider austauschen? Ich kann euch auch verraten das der Dicke im Gas betrieb ca 16,5 L verbraucht, bei durchschnittlicher Fahrweise ( mal was zügiger, mal langsam und gemütlich, auch schon mal rasant )
Was vielleicht noch erwähnt werden sollte, der Vorbesitzer hat einen neuen Verdampfer eingebaut und ich glaube selber.

Ich danke euch schonmal im vorraus für eure Hilfe.
LG Marc



Geschrieben von Tomm71 am 28.12.2011 um 14:16:

 

P0171 heisst zu mager, nicht zu fett.

Meiner verbraucht mit KME Anlage nicht über 15 L im Schnitt, und manchmal drück ich auch drauf.

Ich würde an Deiner Stelle zum Prinz Fachmann gehen, dieser Armin Nagel bei Holzminden soll was drauf haben.

Aus eigener Erfahrung rate ich lieber einmal notfalls weit zu fahren als immer wieder hin zum Umbauer.


Am Rande würd mich mal interessieren ob Deiner ruckelt oder bei JEDER Last völlig sauber und gleichmässig hochdreht wie auf Benzin.
Probier z.B. mal aus niedriger Drehzahl im höheren Gang Vollgas. Verschluckt er sich oder hat er kleine Leistungslöcher ?

Angeblich soll die Prins ja für Turbomotoren "besser" sein, ich habe nach langem Selbsteinstellen meine Ruckelprobleme allerdings vollkommen beseitigen können.

Meine Erfahrung beim Turbo - unabhängig von MKL - wenn der nicht genau auf den Punkt eingestellt ist dreht er nicht mehr gleichmässig hoch.



Sehe gerade Oberhausen...Autogas Rankers Krefeld.
Punkt Augenzwinkern



Geschrieben von SoWCorE am 30.12.2011 um 12:06:

 

Hallo,
Also ein stottern oder ruckeln hab ich nicht, immer ein gleichmäßiges durchziehen, auch bei sehr niedriger Drehzahl und hohem Gang.
Die Adresse aus Krefeld habe ich mir schon raus gesucht, werde da mal anrufen.



Geschrieben von stederdorf am 30.12.2011 um 13:35:

 

Hallo !

Das die Motorkontrolleuchte angeht P0171 habe ich auch schon öfters gehabt.
Ursachen gibt es viele: Oelstand zu niedrig (bei mir so), anderes Gas getankt, Zündkerzen alt, fahren mit Licht und Klimaanlage.
Hast du ein Datenblatt von deiner Gasanlage (Einstellbericht bekommen)?
Ich fahre den Wagen ( zur Zeit) morgens solange im Bezinbetrieb bis der Motor warm ist und schalte dann in den Gasbetrieb um.

Gruß
Andreas



Geschrieben von Eric am 30.12.2011 um 13:47:

 

Mach ich im Moment auch so..meiner ruckt leicht bei der ersten Umschaltung frühs, später geht es dann mit der Umschaltung prima. Muss wohl mal wieder die Düsen reinigen. Fehlermeldungen habe ich dahingehend die letzten Monate keine gehabt.



Geschrieben von SoWCorE am 31.12.2011 um 15:05:

 

Mir ist gestern auch aufgefallen, das der Dicke geruckelt hat bei der Umschaltung von Benzin zu Gas.
Vielleicht echt zu kalt wie ihr es schon gesagt hattet. Mir ist es zumindest noch nie vorher aufgefallen.

Montag Ruf ich erstmal den Rankes in Krefeld an, mal schauen was er dazu sagt.



Geschrieben von SoWCorE am 31.12.2011 um 16:19:

 

Hallo zusammen,
Auf den Fehler P0420 ist noch niemand drauf eingegangen, meint ihr es kommt durch den P0171 oder wird der unabhängig davon sein? Wenn er unabhängig davon ist, sollte man dann direkt beide Lamdasonden wechseln? Welche Lamdasonde ist es eigentlich, die im Krümmer oder die im Kat?
Zum Autogas Rankes in Krefeld gehe ich auf jeden fall.



Geschrieben von Gerhard am 31.12.2011 um 16:57:

 

Die Fehlermeldung P0420 bezieht sich auf einen schlechten Wirkungsgrad des rechten Katalysators.

Die Ursachen können vielfältig sein, angefangen vom Kat selber über Undichtigkeiten im Auspuffsystem bis hin zu einer defekten (zu alten) Lambdasonde.

Anhand des Fehlercodes alleine ohne weitere Prüfung kann man nicht feststellen, ob die vor- oder die nachgeschaltete Lambdasonde defekt ist, oder ob es wirklich nur Undichtigkeiten im Auspuffstrang zwischen den Sonden gibt.

Was der Fehlercode zusammen mit weiteren gespeicherten Codes bei einem Gasumbau nun wirklich genau aussagt, das kann Dir nur ein erfahrener Umrüster erklären.



Geschrieben von SoWCorE am 31.12.2011 um 17:05:

 

Danke, dann werde ich mal auf Montag warten und bin gespannt was Hr. Rankers sagt.

Ich Wünsche euch alle einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

Werde nochmals Rückmeldung geben was Hr. Rankers gesagt hat.

LG Marc



Geschrieben von SchlumpiHB am 11.05.2015 um 20:37:

  beschriebene fehlercodes +extremes ruckeln

Hallo ihr Lieben,

Nun ist wieder soweit und ich brauche auch eure Hilfe.

Bei meinem Geronim wirds langsam wohl übel.

Gestern wollten wir ein wenig an die Nordsee und sind ganz gemütlich auf die Autobahn. Direkt ruckeln beim fahren. Bin relativ ruhig mit 120 km/h weiter (ich kann ja nicht einfach das Auto auf der AB stehen lassen). Als wir zurück wollten, Auto angemacht und dann hat er sich geschüttelt. Wenn man allerdings Gas gegeben hat, ging es weg. Also nach Hause Getuckert. In der Stadt an der Ampel War das ruckeln dann fast weg. Heute morgen Auto angemacht, einmal Rauchwolke und wieder schüttelt es ihn. Hab ihn dann stehen gelassen. EBen hab ich ihn noch einmal angemacht une nochmal einmischen Rauch und schüttelt ihn noch. Hab ihn dann mal ein wenig laufen lassen und bin raus. Jetzt klingt er wie ein Boot und ich finde er stinkt am Auspuff nach Sprit. Fehlercodes sind p0420 und p0171.

Hat jemand eine Idee? Ist er jetzt völlig hin? Ich bin gerade rytlos😥

Gruß Sonja



Geschrieben von Gerhard am 11.05.2015 um 20:46:

  RE: beschriebene fehlercodes +extremes ruckeln

Lesefutter: --> 2,0l: Fehlercode P0134 und P0171



Geschrieben von SchlumpiHB am 11.05.2015 um 20:59:

 

Hallo Gerhard, vielen dank für das Lesefutter. Allerdings finde ich die Beschreibung meiner Schwierigkeiten nur bedingt wieder. Lediglich der eine Fehlercode stimmt damit überein. Der Fehlercode macht mich auch weniger nervös, als der klang eines alten Diesels bei einem Benziner und der Umstand, das dieses Auto sich schüttelt wie Essensausgabe.
Gruß Sonja


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH